Herzlich Willkommen auf ZockerErfahrungen.com, der Seite, auf der Zocker ihre Erfahrungen mit anderen Zockern teilen!

Aktuell findest Du hier Erfahrungsberichte zu den untenstehenden acht Themenbereichen. Wenn Du uns Deine Erfahrungen senden willst, dann kannst Du das direkt hier machen, wir freuen uns auf Deinen Beitrag und werden ihn in Kürze anonym hier veröffentlichen.

2017910867

Wetten sind insbesondere bei Männern sehr beliebt. Während es früher nur simple Wetten wie beispielsweise solche auf den Ausgang eines Pferderennens gab, kann man heute dank online Wettanbietern auf unzählige Ereignisse wetten, etwa ob eine Fussball-Mannschaft vor der Pause mindestens 2:0 führt oder ob eine Mannschaft während eines Spiels keinen Gegentreffer erhält.

Je nachdem, wie wahrscheinlich der Spielemacher und die anderen Teilnehmer ein Ereignis einschätzen, werden unterschiedliche Quoten im Falle eines Gewinns bezahlt: Setzt man auf einen krassen Aussenseiter und liegt man wider Erwarten doch richtig, ist die Quote deutlich besser als wenn man auf einen Sieg von Bayern München gegen den Tabellenletzten setzt.

Slots

Slots ist das beliebteste Spiel in Spielbanken. Nicht von ungefähr nehmen die Spielautomaten die grösste Fläche in Casinos ein. Beim Slots geht es darum, dass die mit verschiedenen Symbolen bestückten runden drei oder fünf Walzen so zum Stehen kommen, das seine bestimmte Gewinn-Anordnung entsteht.

Bekannt sind Slotmaschinen auch unter dem Begriff „einarmiger Bandit“, weil die Walzen (zumindest früher) mit dem Ziehen eines Hebels in Bewegung gesetzt werden konnten.

Mittlerweile laufen die meisten Spielautomaten computergesteuert. Damit verschwindet zwar etwas Nostalgie und die Spiele verlaufen viel schneller, aber dafür hat man neue Gewinnmöglichkeiten. So kann man je nach Automat nicht nur bei der richtigen Anordnung der Symbole in einer horizontalen Linie gewinnen, sondern man kann auf 2,3, 10 oder sogar 243 Möglichkeiten Geld gewinnen.

Spielautomaten sind ein relativ faires Spiel, weil das meiste Geld wieder ausgeschüttet wird. Je nach Casino und Automat beträgt die Quote zwischen 95% und 99%. Spannend sind insbesondere die Automaten, bei denen man um stetig wachsende Jackpots spielen kann. Bei gewissen online Casinos sind auch Millionengewinne möglich, wenn der Jackpot für lange Zeit nicht geknackt wurde.

Roulette

In der Spielbank oder im online Casino wird Roulette sehr gern gespielt. Jeder kennt das Spiel mit dem Kessel und den Spruch des Croupiers „Rien ne va plus“, wenn keine weiteren Einsätze mehr getätigt werden dürfen, und jede neue Runde bietet wieder Hochspannung.

Beim Roulette geht es darum, zu erraten, wo die kleine Kugel, welche in einen rotierenden Kessel geworfen wird, am Ende stehen bleiben wird. Im Kessel sind 37 Felder mit den Zahlen 0 bis 36, wobei die Zahlen 1-36 jeweils rot oder schwarz hinterlegt sind, und die 0 grün hinterlegt ist. Man kann verschiedene Wetten tätigen, und je geringer die Gewinnwahrscheinlichkeit, umso höher ist die Auszahlung. Die kleinste Wahrscheinlichkeit, zu gewinnen, liegt bei der Wette auf eine einzelne Zahl (sie beträgt 1/37 oder 2.7%). Die höchste Wahrscheinlichkeit auf einen Gewinn hat man mit der Wette auf die einfachen Chancen, also indem man auf eines dieser Ereignisse wettet: rot/schwarz, gerade/ungerade oder 1-18/19-36. Hier liegt die Gewinnchance bei fast 50%: 18/37 respektive 48.6%, dafür kann man seinen Einsatz im Falle eines Gewinns nur verdoppeln.

Der erwartete Gewinn pro eingesetztem Euro beträgt wegen der grünen 0 immerhin 36/37, also 97.3 Cents, womit man mit gutem Money-Management (sprich: tiefe Einsätze auf einfache Chancen tätigen) lange zocken kann.

Black Jack

Das Ziel von Blackjack ist es, mit seinen Karten 21 oder weniger Punkte zu haben, und mindestens gleichviele Punkte wie die Bank zu erreichen. Hat man 22 oder mehr Punkte, hat man verloren. Gewinnt man, verdoppelt man seinen Einsatz.

Blackjack ist im Gegensatz zu Roulette kein reines Glücksspiel. Hier geht es darum, Entscheidungen abhängig von den Karten des Dealers und der eigenen Karten zu treffen. Dennoch sind die Regeln so ausgelegt, dass auf lange Sicht die Bank gewinnen wird. Denn das Spiel ist nicht fair: der Spieler muss vor der Bank entscheiden, ob er eine weitere Karte ziehen will. Hat er 22 oder mehr Punkte, dann verliert er auf jeden Fall.

Es ist allerdings möglich, mit der optimalen Strategie den Bankvorteil auf ca 1% zu senken (d.h. pro eingesetztem Euro gewinnt man im Durchschnitt 99 Cents zurück). Dies ist möglich, weil die Bank eine Karte offenlegt, und man wählen kann, ob man weitere Karten ziehen will. Zudem gibt es noch weitere Entscheidungsmöglichkeiten, so kann man etwa verdoppeln wenn man zwei gleiche Karten hat.

(903) 632-0171

Poker wird in unzähligen Varianten gespielt. Am meisten verbreitet ist mittlerweile nicht mehr Five Card Draw, sondern die Variante Texas Hold’em. Hier erhält man zunächst zwei „Hole Cards“, die man verdeckt vor den anderen Spielern betrachtet. Danach gibt es eine Bietrunde. Anschliessend wird der „Flop“ mit drei Karten aufgedeckt. Danach folgt eine weitere Bietrunde, und anschliessend werden jeweils nochmals eine Karte („Turn“ und „River“) mit je einer Bietrunde aufgedeckt. Gewonnen hat derjenige Spieler, der die beste Kombination von fünf Karten, bestehend aus den zwei eigenen Karten plus den fünf Karten auf dem Tisch, erreicht, oder der als letzter seine Karten nicht freiwillig abgelegt hat.

Texas Hold’em Poker wird entweder als Cash Game oder als Turnier gespielt. Beim Cash Game kann man so lange spielen, wie man will (und jeweils neue Chips kaufen), während beim Turnier derjenige den ersten Preis gewinnt, der am Ende alle Chips besitzt.

Im Gegensatz zu den obigen Glücksspielen hängt beim Poker auf lange Sicht nur wenig vom Glück ab. Kurzfristig mag es einem aussenstehenden Betrachter wie ein Glücksspiel vorkommen. Aber auf lange Sicht entscheidet nicht das Kartenglück, sondern das eigene Geschick. Dabei kommt es darauf an, die Situation (Wert der eigenen Karten und vermutete Bandbreite des Wertes der gegnerischen Karten) richtig einzuschätzen und mit geschicktem Bieten den Erwartungswert seines Einsatzes so zu steuern, dass man auf lange Sicht einen Profit erzielt.

Weil Texas Hold’em Poker kein Glücksspiel ist und weil man nicht gegen die Bank, sondern gegen andere Menschen spielt, ist es tatsächlich möglich (im Gegensatz zu obigen Spielen), auf lange Sicht damit Geld zu verdienen. Davon leben können allerdings nur sehr wenige Spieler. Denn man muss ja nicht nur besser sein als die Gegner, sondern so viel besser sein, dass nach Abzug der Gebühren ans Casino (Rake) noch genügend Geld übrig bleibt.

724-898-5290

Lotto ist das beliebteste Glücksspiel in Deutschland. Wer liebt es nicht, einen Lottoschein auszufüllen und ein paar Stunden oder Tage vom grossen Lottogewinn zu träumen! Nicht umsonst sagt man, dass man sich mit jedem Lottoschein „einen Traum kauft“. Leider platzt er für die allermeisten Spieler jeweils bei der nächsten Ziehung. Aber kein Problem, denn jeweils am Mittwoch und am Samstag kann man ja wieder den neuen Gewinnzahlen entgegenfiebern.

In Deutschland wird das Zahlenlotto als „6 aus 49“ gespielt. Den Hauptgewinn und damit den Jackpot knackt man, wenn man 6 Richtige plus die Superzahl (eine Ziffer zwischen 0 und 9) korrekt tippt. Die Chance auf den Hauptgewinn liegt bei rund eins zu 140 Millionen.

Weil nur 50% des Spieleinsatzes wieder ausbezahlt wird, ist Lotto ein sehr unfaires Glücksspiel, jedoch lockt die Chance auf den Hauptgewinn bei jeder neuen Ziehung wieder unzählige Spieler an.

Forex Trading

Beim Forex Trading handelt man online Devisen, Aktien, Indizes oder Rohstoffe. Aufgrund eines Hebels von z.B. 1:50 kann man mit wenig Einsatz sehr viel Geld bewegen und kann bei kleinen Kursbewegungen hohe Gewinne erzielen. Liegt man allerdings falsch, dann ist das eingesetzte Kapital sehr schnell verloren.

Im Gegensatz zum Kauf von Aktien fallen beim FX Trading keine Gebühren an. Die Anbieter finanzieren sich durch den Spread, also durch die Differenz zwischen dem Kaufs- und Verkaufspreis. Der Spread liegt aber meist sehr tief, sodass man beim Forex Trading kostengünstig handeln kann.

Binäre Optionen

Das Produkt Binäre Optionen wurde entwickelt, weil Forex Trading vielen Hobby-Händlern zu komplex war. Binäre Optionen erfreuen sich sehr hoher Beliebtheit und werden mittlerweile auch im Fernsehen beworben. Hier geht es darum, bei einem bestimmten Währungspaar oder bei einer bestimmten Aktie darauf zu wetten, ob der Kurs nach Ablauf einer bestimmten Frist (das können 15 Minuten, aber auch nur 60 Sekunden sein) höher oder tiefer liegen wird als beim Abschluss der Wette.

Lag man richtig, dann gewinnt man in der Regel 70-80% zusätzlich zu seinem Einsatz hinzu. Liegt man hingegen falsch, dann verliert man seinen Einsatz komplett oder erhält ein kleines „Trostpflaster“ zurück (5-15% seines Einsatzes).

Auch wenn einem die Anbieter viel von Strategie erzählen und einem weismachen wollen, dass es bei Binären Optionen um Geschick, Marktverständnis und korrekte Chartanalyse geht, so ist aus unserer Sicht das Handeln von Binären Optionen ein Glücksspiel mit schlechteren Auszahlungsquoten als beispielsweise beim Roulette. Der Grund ist, dass der Erwartungswert pro eingesetztem Euro viel zu gering ist: uns ist kein Anbieter bekannt wo der Erwartungswert pro eingesetztem Euro mehr als 95 Cents beträgt. Und dieser massive Nachteil lässt sich auf lange Sicht auch mit der besten Strategie kaum schlagen. So sprechen auch viele ehemalige Trader von Betrug, Abzocke und unseriösem Geschäftsgebaren der Anbieter. Allerdings sollte man sich hier auch selbst an der Nase nehmen, denn es gibt keine Möglichkeit, schnell und einfach reich zu werden. Trotz einiger negativer Schlagzeilen locken Binäre Optionen Broker täglich neue Kunden an. Denn nicht zuletzt schätzen es viele Zocker, mit Binären Optionen zu traden, weil dies viel Nervenkitzel verspricht und es einem zumindest das Gefühl gibt, mit eigenem Geschick den Markt schlagen zu können.

Ein wichtiger Hinweis zum Schluss

Egal, wie euphorisch hier gewisse Erlebnisberichte sind (wir können den Wahrheitsgehalt nicht überprüfen): Bis auf einige wenige, sehr geschickte oder ausserordentlich glückliche Spieler oder Trader verlieren die allermeisten Leute bei obigen Spielen Geld.

Die Regeln bei solchen Glücksspielen sind so verfasst, dass auf lange Sicht das Casino oder der Trading-Anbieter mehr Geld verdient, als er ausgibt. Man sollte sich deswegen nicht von den Gewinnchancen blenden lassen und diese zwei wichtigen Regeln beachten:

  • Zocke nur mit Geld, das Du problemlos verlieren kannst
  • Spiele, um Spass zu haben, und nicht um Geld zu verdienen